Evidenzbasierte Arzneimittel-Informationen

MIA Service ermöglicht Softwarehäusern die einfache Einbindung von Informationen zu allen wichtigen Bereichen der Arzneimitteltherapie und stellen zielgerichtete Vorschläge bereit.

Unerwünschte Arzneimittelwirkungen (UAW), die durch Interaktionen zwischen Arzneimitteln hervorgerufen werden, führen in Deutschland zu einer Vielzahl von Hospitalisierungen. Viele dieser Fälle könnten mit Einsatz geeigneter Werkzeuge rechtzeitig erkannt und vermieden werden.

Unsere Services rund um die Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) verfolgen das Ziel, solche potentiellen Risiken im medizinischen Alltag aufzuzeigen und liefern Hinweise zur Vermeidung bzw. Minimierung. Dank neuartiger Service-Architektur ist die Integration in sämtliche Softwarelösungen leicht zu realisieren.

Die cloudbasierte Lösung für pharmazeutische Informationen und Arzneimitteltherapie­sicherheit

Interaktionscheck zeigt mögliche Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln

Die umfassende Datenbasis generiert qualifizierte Hinweise zu möglichen Wechselwirkungen von Arzneimitteln - mit dem Ziel Over-Alerting zu minimieren. Eine sorgfältige Auswahl der Quellen (v.a. peer-reviewte klinische Studien), die als Grundlage zur Datenbankpflege dienen, ermöglicht eine hochwertige Informationssammlung. Zahlreiche Merkmale der Wechselwirkungsdatenbank führen zu einer hohen Nutzerzufriedenheit und erfolgreichen Verwendung in vielen Systemen außerhalb von MIA Service (z.B. Flycicle®, AiDKlinik®). Wechselwirkungen werden kurz und präzise beschrieben, darüberhinaus Hinweise zum klinischen Management gegeben.

Hinweise zur Dosisanpassung bei eingeschränkter Nierenfunktion

In der Praxis werden Healthcare-Professionals häufig mit einer eingeschränkten Nierenfunktion eines Patienten konfrontiert. Die Sensibilität dieses Themas ist meistens bekannt, aber die Suche nach Hinweisen für Dosierungsanpassungen ist oft zeitintensiv. Softwarehäuser können diesen MIA Service einbinden, der Hinweise zur Dosisanpassung für über 800 Wirkstoffe liefert.

Doppelverordnung von Arzneimitteln

Multimorbide Patienten werden oft von verschiedenen Ärzten behandelt. So kann es vorkommen, dass Patienten gleiche oder nahe verwandte Wirkstoffe mehrmals verordnet bekommen. Unser MIA Service deckt Doppelverordnungen auf, indem er entsprechende Hinweise generiert.